#130: Passage 13

#130: Passage 13

Vor zwei Jahren hatte das Silbersalz Festival seine Premiere, seitdem hat es eindeutig Spuren hinterlassen. Zum Beispiel in Neustadt: Hier wurde mit der Passage 13 ein toller Ort geschaffen. Ursprünglich „nur“ als Veranstaltungsort für das Festival gedacht, ist die Passage 13 mittlerweile viel mehr als das. Mithilfe von Science2public, ideenHAUS und vielen anderen gibt es hier mittlerweile einen Maker Space, Theaterprojekte, Jugendarbeit, Mathe-Nachhilfe und vieles mehr. Wer die Passage 13 in Aktion erleben möchte, hat bald die Gelegenheit dazu. Ab dem 14. Oktober findet hier im Rahmen des diesjährigen Festivals wieder ein abwechslungsreiches Programm statt: https://www.silbersalz-festival.com/de/node/346

#129: prefrontal cortex

#129: prefrontal cortex

Mit prefrontal cortex sitzt im Designhaus Halle ein besonderes Unternehmen. Hier sieht man sich als eine Art Dienstleister für maßgeschneiderte digitale Konzepte. Das umfasst Beratung zu digitalen Prozessen für Unternehmen, die Entwicklung und Gestaltung von individuell angepasster Software oder innovative Werbung für Digitalaffine. Die drei Gründer haben an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle studiert und mit mittlerweile 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein florierendes Start-Up aufgebaut. Mit Kunden in Deutschland und auf der ganzen Welt hat sich prefrontal cortex zum größten Unternehmen seiner Art in Sachsen-Anhalt entwickelt. Ein wunderbares Beispiel dafür, warum die Förderung von Start-Ups so wichtig ist. Danke für die vielen neuen Einblicke!

#128: Finsterwalder GmbH

#128: Finsterwalder GmbH

Sicher habt ihr schon mal einen LKW mit dem Logo der Finsterwalder Transport und Logistik GmbH auf der Straße gesehen. Aber wusstest ihr auch, dass das Familienunternehmen in Halle und Umgebung 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt? Von hier werden Waren nach Deutschland und ganz Europa transportiert.

Corona war für Finsterwalder ein zweischneidiges Schwert: Auf der einen Seite gab es starke Zuwächse bei der Logistik für die Lebensmittel- und Baumarktbranche, andererseits Einbrüche bei den Automobilzulieferern. Auch die Schließung von Raststätten samt Sanitäranlagen war zeitweise ein riesiges Problem. Wie bei so vielen anderen Unternehmen auch, wurden aber gute Erfahrungen mit dem Homeoffice gemacht. Vielen Dank für das Gespräch und die Einblicke!

#127: Univations GmbH

#127: Univations GmbH

Seit 2006 kümmert sich Univations als Tochterfirma der Uni Halle um Gründungs- und Innovationsförderung. Was das heißt? Unter anderem sollen gute Ideen aus der Forschung in Unternehmensgründungen übergehen, am Ende enstehen bestenfalls hochwertige Arbeitsplätze und erfolgreiche Firmen. Und wir brauchen uns nicht verstecken. Als Erfolgsgeschichten gelten zum Beispiel Gollmann Kommissioniersysteme oder die Elektrochemie Halle GmbH. Auch wenn nicht aus jeder Gründung das nächste Google wird: Für ein Bundesland wie Sachsen-Anhalt – mit vergleichsweise wenigen großen Industrieunternehmen – ist die Förderung von innovativen Unternehmen unglaublich wichtig!

#126: TURM Halle

#126: TURM Halle

Die hallesche Clubszene leidet immens unter der Pandemie. Während fast alles andere nach und nach wieder geöffnet wird und wir uns mit Abstand und Mundschutz an die neue Realität gewöhnen, bleiben Clubs und Diskotheken wie der Turm geschlossen. Feiern und Tanzen mit 1,50m Abstand und Maske macht niemandem Spaß. Aber wenn das Infektionsgeschehen weiter auf einem so niedrigen Niveau bleibt, könnten mit der nächsten Eindämmungsverordnung im August Lockerungen beschlossen werden. Bis dahin müssen wir die Branche aber weiter unterstützen.
Übrigens läuft gerade eine Crowdfunding-Kampagne. Wer den Turm unterstützen möchte kann das hier tun: 👉 https://www.startnext.com/turm

#125: Halle Karton GmbH

#125: Halle Karton GmbH

So ziemlich in jedem Supermarkt laufen wir tagtäglich an ihren Produkten vorbei: Im Gewerbegebiet Halle-Ost produziert die Halle Karton GmbH in großem Stil Verpackungen und Kartons für namhafte Firmen. Das Familienunternehmen wird von Geschäftsführer Stephan Schütze in zweiter Generation geführt und ist beständig am Wachsen, trotz Corona und Fachkräftemangel. Erst vor Kurzem wurde viel Geld in eine hochmoderne Druckmaschine gesteckt. Vorbildlich: Das Kurzarbeitergeld für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat das Unternehmen auf 100% aufgestockt. Vielen Dank für den interessanten Einblick!

#124: Future Training & Consulting GmbH

#124: Future Training & Consulting GmbH

Bei Future Training & Consulting GmbH – Halle ist der Name des Unternehmens auch das Programm. Hier werden Beratungen und Schulungen in modernen Technologien und Berufen angeboten. Das innovative Unternehmen aus Halle gibt es seit 1992 und hat mittlerweile 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hier experimentiert man mit neuen Lernformen und stellt sich den rasanten Entwicklungen im Bildungsbereich. Auch auf Corona hat man sehr schnell reagiert und den Unterricht auf Online-Formate umgestellt. Vielen Dank für die interessanten Einblicke in Bildung 4.0 und das, was in der Zukunft alles möglich sein wird!

#123: Kunsthalle Talstraße

#123: Kunsthalle Talstraße

Nächstes Jahr feiert die Kunsthalle Talstrasse ihr 30-jähriges Bestehen. In dieser Zeit hat der Verein um Matthias Rataiczyk hunderte Ausstellungen auf die Beine gestellt, die Villa in der Talstraße ist eine Institution in der halleschen Kunstszene – und darüber hinaus. Seit 1994 gibt es durchgehend Fördermittel vom Land, leider nur für einzelne Projekte. Nach so langer Zeit wäre eine institutionelle Förderung angebracht. Corona hat auch hier ihre Spuren hinterlassen, aber die aktuelle Ausstellung über den Pariser Modefotografen Guy Bourdin wurde verlängert – ich kann sie nur empfehlen!

Auch sehr empfehlenswert sind die regelmäßigen Veranstaltungen und Konzerte im wunderschönen Felsengarten. Alle Infos dazu auf der Website:
👉 http://kunstverein-talstrasse.de/

#122: THW Halle

#122: THW Halle

Am Wochenende habe ich beim Technisches Hilfswerk (THW) Halle (Saale) einen Praxistag gemacht. Die Ehrenamtlichen trainieren regelmäßig ihre unterschiedlichen Einsatzgebiete und einen halben Tag lang durfte ich sie dabei begleiten. Der technische Zug baute eine Seilbahn, die Fachgruppe Führung und Kommunikation installierte ein Lagezentrum, das bei Großeinsätzen zum Einsatz kommt und die Fachgruppe Logistik sorgte für Verpflegung. Auch der Jugendgruppe, wo sich 10-17-Jährige engagieren, habe ich einen Besuch abgestattet. Ich habe großen Respekt vor der Arbeit des THWs, vor allem wenn man bedenkt, dass hier fast alles komplett ehrenamtlich abläuft. Vielen Dank für die spannenden Einblicke, es war sehr interessant alles selbst mitzuerleben!

Sucht ihr noch ein abwechslungsreiches Ehrenamt? Dann schaut hier auf der Website: https://www.thw-halle.de/mitmachen-unterstuetzen/

#121: amuse.vision

#121: amuse.vision

Warum die Kreativwirtschaft so viel Potenzial für Halle und Sachsen-Anhalt bietet, habe ich heute wieder erlebt. Bei amuse.vision im Designhaus Halle treffen sich Kunst, Design und moderne VR-Technologie. Die beiden jungen Gründerinnen haben an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle studiert und letztes Jahr den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Gefördert wird unter anderem durch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt. Derzeit wird das neueste Projekt entwickelt: Songs of Cultures, zweisprachige Kinderbücher, die durch eine AR-App begleitet werden. Ich bin begeistert und komme gerne wieder!