#124: Future Training & Consulting GmbH

#124: Future Training & Consulting GmbH

Bei Future Training & Consulting GmbH – Halle ist der Name des Unternehmens auch das Programm. Hier werden Beratungen und Schulungen in modernen Technologien und Berufen angeboten. Das innovative Unternehmen aus Halle gibt es seit 1992 und hat mittlerweile 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hier experimentiert man mit neuen Lernformen und stellt sich den rasanten Entwicklungen im Bildungsbereich. Auch auf Corona hat man sehr schnell reagiert und den Unterricht auf Online-Formate umgestellt. Vielen Dank für die interessanten Einblicke in Bildung 4.0 und das, was in der Zukunft alles möglich sein wird!

#123: Kunsthalle Talstraße

#123: Kunsthalle Talstraße

Nächstes Jahr feiert die Kunsthalle Talstrasse ihr 30-jähriges Bestehen. In dieser Zeit hat der Verein um Matthias Rataiczyk hunderte Ausstellungen auf die Beine gestellt, die Villa in der Talstraße ist eine Institution in der halleschen Kunstszene – und darüber hinaus. Seit 1994 gibt es durchgehend Fördermittel vom Land, leider nur für einzelne Projekte. Nach so langer Zeit wäre eine institutionelle Förderung angebracht. Corona hat auch hier ihre Spuren hinterlassen, aber die aktuelle Ausstellung über den Pariser Modefotografen Guy Bourdin wurde verlängert – ich kann sie nur empfehlen!

Auch sehr empfehlenswert sind die regelmäßigen Veranstaltungen und Konzerte im wunderschönen Felsengarten. Alle Infos dazu auf der Website:
👉 http://kunstverein-talstrasse.de/

#122: THW Halle

#122: THW Halle

Am Wochenende habe ich beim Technisches Hilfswerk (THW) Halle (Saale) einen Praxistag gemacht. Die Ehrenamtlichen trainieren regelmäßig ihre unterschiedlichen Einsatzgebiete und einen halben Tag lang durfte ich sie dabei begleiten. Der technische Zug baute eine Seilbahn, die Fachgruppe Führung und Kommunikation installierte ein Lagezentrum, das bei Großeinsätzen zum Einsatz kommt und die Fachgruppe Logistik sorgte für Verpflegung. Auch der Jugendgruppe, wo sich 10-17-Jährige engagieren, habe ich einen Besuch abgestattet. Ich habe großen Respekt vor der Arbeit des THWs, vor allem wenn man bedenkt, dass hier fast alles komplett ehrenamtlich abläuft. Vielen Dank für die spannenden Einblicke, es war sehr interessant alles selbst mitzuerleben!

Sucht ihr noch ein abwechslungsreiches Ehrenamt? Dann schaut hier auf der Website: https://www.thw-halle.de/mitmachen-unterstuetzen/

#121: amuse.vision

#121: amuse.vision

Warum die Kreativwirtschaft so viel Potenzial für Halle und Sachsen-Anhalt bietet, habe ich heute wieder erlebt. Bei amuse.vision im Designhaus Halle treffen sich Kunst, Design und moderne VR-Technologie. Die beiden jungen Gründerinnen haben an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle studiert und letztes Jahr den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Gefördert wird unter anderem durch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt. Derzeit wird das neueste Projekt entwickelt: Songs of Cultures, zweisprachige Kinderbücher, die durch eine AR-App begleitet werden. Ich bin begeistert und komme gerne wieder!

#120: Seelensteine

#120: Seelensteine

In Deutschland wachsen mindestens zwei Millionen Kinder und Jugendliche bei einem Elternteil mit einer schwerwiegenden psychischen Störung auf. Die Dunkelziffer liegt noch weitaus höher. Zahlen, die erschrecken und leider wachsen. Die Mitarbeiter von „Seelensteine“ beim Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen-Anhalt beraten solche Familien und leisten Hilfe. Dass das nicht immer einfach ist und wie engagiert Haupt- und Ehrenamtliche versuchen gegenzusteuern, habe ich bei meinem Besuch heute erlebt.

Übrigens werden immer Ehrenamtliche gesucht: http://seelensteine.org/ehrenamt-projekte/

#119: Kunststiftung Sachsen-Anhalt

#119: Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Mit Stipendien und Projektmitteln fördert die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt zeitgenössische Kunst und Kultur in Sachsen-Anhalt. Zusammen mit unserer sachkundigen Einwohnerin im Kulturausschuss des Stadtrats, Kathleen Hirschnitz, habe ich die Stiftung besucht. Hier haben wir uns lange und ausführlich mit der Stiftungsdirektorin Manon Borsian ausgetauscht und auch über Probleme und Herausforderungen gesprochen. Die aktuelle Niedrigzinsphase macht der Stiftung schwer zu schaffen. Es wird immer schwieriger die jährliche Förderungssumme auszuschütten. Andere Bundesländer haben schon reagiert und das Stiftungskapital entsprechend erhöht – das könnte auch eine Option für Sachsen-Anhalt sein. Vielen Dank für die Einladung!

#118: Sch(l)austübchen

#118: Sch(l)austübchen

Selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden wohnen – auch im hohen Alter. Das wünschen wir uns alle. Die GWG Halle-Neustadt weiß um diese Herausforderung, denn über die Hälfte ihrer Mieter sind im Seniorenalter. Auch deswegen gibt es das Sch(l)austübchen, wo sämtliche Hilfen und Assistenzsysteme für die Wohnung präsentiert werden und man Hilfe und Beratung von der unglaublich engagierten Seniorenberaterin Frau Friebel bekommt. Vielen Dank für die interessanten Einblicke!

#117: DLRG Sachsen-Anhalt

#117: DLRG Sachsen-Anhalt

Die DLRG kennen viele von euch als Wasserretter und Katastrophenschutz, wir erinnern uns an das letzte Hochwasser. Es gibt aber auch eine andere Seite: Seit vielen Jahren fährt die DLRG einen sportlichen Erfolg nach dem anderen ein, seit 1997 sind ununterbrochen Hallenser Teil der Nationalmannschaft im „Lifesaving“!

Im Gespräch mit dem Geschäftsführer Holger Friedrich ging es aber auch um den Bau der neuen DLRG-Station am halleschen Holzplatz. Die Mittel sind bewilligt, ich hoffe aber dass endlich Bewegung in die Sache kommt, damit die Baukosten nicht weiter steigen.

#116: Wald 1.1

#116: Wald 1.1

Wald 1.1 in der Großstadt – was mag sich dahinter verbergen?
Kennt ihr das, wenn die besten Ideen in lockerer Runde entstehen – so war’s auch bei Michael Bahr. Um etwas für den Klimaschutz zu tun, kam er in einer kreativen Runde mit Freunden am Küchentisch darauf, eine Internetseite zu gründen, mit der man nachverfolgen kann, wie viel CO² durch das Pflanzen von Bäumen aus der Atmosphäre gebunden wird. Das hat sich schnell weiterentwickelt: nun kann man spenden, um Bäume pflanzen zu lassen. Dafür werden jedoch vermehrt Flächen gesucht, wo diese dann auch angepflanzt werden können. Der Link zum Projekt: www.iplantatree.org

#115: Grundschule Diesterweg

#115: Grundschule Diesterweg

Auf den ersten Blick ist in der Grundschule Diesterweg die Welt noch in Ordnung. Es gibt genügend Lehrer für die 250 Schüler, die Klassen sind vergleichsweise klein, das schöne Schulgebäude ist frisch saniert. Doch auch hier gibt es die Probleme, die viele Schulen im Land haben. Seit zwei Jahren gibt es keine Schulsozialarbeit mehr, von pädagogischen Mitarbeitern ganz zu schweigen. Ausufernde Bürokratie und überharte Brandschutzbestimmmungen machen das Leben schwer.

Eine tolle Quereinsteigerin, die von den Eltern, Schülern und dem Kollegium sehr geschätzt wird, muss zum Ende des Schuljahres gehen, weil sie sich nicht rechtzeitig auf die ausgeschriebene Stelle bewerben konnte. Ein Unding. Und es gibt natürlich auch hier das Problem der ungerechten Bezahlung. Viele ältere Kollegen verdienen deutlich weniger als die jungen Lehrkräfte. Das empfinden sie zu Recht als unfair.

Über kurz oder lang muss gelten: gleiches Gehalt für die gleiche Arbeit. Das gilt auch für die Bezahlung von Grundschullehrern generell. Unsere Nachbarländer machen vor wie es gehen kann. Vielen Dank für die Einladung! Ich habe eine Menge mitgenommen und werde mich weiter für eine gerechte Entlohnung unserer Lehrkräfte und gute Ausstattung unserer Schulen einsetzen.