13.05.2019 in Arbeit und Wirtschaft

Grundsteinlegung GLOBUS

 

Noch liegt Schotter auf dem Gelände des ehemaligen Hela-Baumarkts, aber die Baufahrzeuge sind schon angerückt: Nach jahrelangem hin und her fand heute Abend die Grundsteinlegung für den neuen Markt von Globus Halle-Bruckdorf statt. Darüber freue ich mich sehr, nicht nur weil Globus damit mehr in die Innenstadt rückt und besser erreichbar wird. Globus in Halle ist mit seinem Geschäftsführer Herrn Klauer auch ein verlässlicher Ansprechpartner zur Förderung sozialer Projekte, zum Beispiel für das SCHIRM-Projekt Halle/Saale oder die Handballmannschaft der Schule des Lebens "Helen Keller". Nicht zuletzt sind natürlich auch die zusätzlichen 90 Arbeitsplätze ein Gewinn für unsere Stadt. Ich freue mich schon auf die Eröffnung Anfang 2020!

 

26.04.2019 in Arbeit und Wirtschaft

Berufsbildungswerk Halle

 

Das berufliche Bildungswerk ist wohl einer der bekanntesten Bildungsträger in Halle. Oder haben Sie noch nie die tollen Ausstellungen in der Neuen Residenz besucht? Diese wundervollen Gartenarbeiten werden genauso mit den Teilnehmern verschiedener Aktivierungsmaßnahmen oder Maßnahmen zur Berufsorientierung gefertigt wie das aktuelle Projekt der Baumbibliothek. Bei meinem Besuch habe ich in die vielfältigen Arbeitsfelder und Projekte einen kleinen Einblick bekommen und war sehr beeindruckt. Über die Zukunft und die weiteren Planungen könnte ich mich zudem mit dem neuen Geschäftsführer Steffen Kohlert austauschen und wer Herrn Kohlert kennt, der weiß, dass es nicht seine Art ist Dinge so zu belassen, wie er sie vorfindet. Ich bin gespannt!

#1000malHalle #111von1000

 

19.09.2018 in Arbeit und Wirtschaft

Einweihung des Zukunftsspeichers der Stadtwerke Halle

 

Halles größte "Thermoskanne" wurde heute offiziell eingeweiht. In zwei Jahren Bauzeit entstand auf dem Gelände des Kraftwerk Halle-Dieselstraßeder "Energie- und Zukunftsspeicher". Er fasst 50.000 m³ Wasser (das sind über 300.000 Badewannen voll) und ermöglicht es, überschüssige Energie die im benachbarten Kraftwerk produziert wurde, zwischenzuspeichern. Das hat den großen Vorteil, dass Schwankungen am Strommarkt ausgenutzt werden können, indem Strom günstig eingekauft und teuer verkauft wird. Auch das Stromnetz insgesamt profitiert: Wenn Sonne und Wind mal nicht scheinen oder wehen, springt der Speicher ein und das Netz bleibt Stabil.

"Zukunftsspeicher" trifft es gut. Ich finde es super, dass die Stadtwerke Hallehier viel investiert und sich für die Zukunft gut aufgestellt haben.

#1000malHalle #94von1000

 

15.09.2018 in Arbeit und Wirtschaft

Tag des Handwerks

 

Zum heutigen Tag des Handwerks hat die Handwerkskammer Halle (Saale)in ihr Bildungs- und Technologiezentrum in Halle-Osendorf eingeladen. Auf dem riesigen Gelände konnte ich gemeinsam mit Wirtschaftsminister Armin Willingmann einen Blick in die Ausbildungsstätten der unterschiedlichen Berufe werfen.

Im Vorhinein fand die Preisverleihung zur AZUBI 4ID Challenge statt, in der Auszubildende aus unserer Region geehrt wurden, die besondere und innovative Ideen im Bereich Digitalisierung entwickelt hatten. Von QR-Codes auf Maschinen, die nach dem Auslesen die zugehörige Betriebsanleitung anzeigen, der Drohne die Zugang zu unzugänglichen Hausdächern für Schornsteinfeger bietet, bis zur App, die den kompletten innerbetrieblichen Ablauf für Mitarbeiter und Kunden vereinfacht und digitalisiert war alles dabei.

Wer denkt, Digitalisierung und Handwerk passen nicht zusammen, der irrt - auch hier macht die Digitale Revolution nicht halt. Umso schöner, dass Handwerkskammer und IHK hier vorne mit dabei sind. Meinen Glückwunsch an die Preisträgerinnen und Preisträger!

 

14.09.2018 in Arbeit und Wirtschaft

teilAuto Halle

 

Heute Morgen habe ich teilAuto in Halle besucht. Die Wurzeln des Carsharing-Anbieters gehen zurück auf den 1992 gegründeten teilAuto e.V., der schon ein Jahr später mit dem Carsharing begann. Heute ist die Firma mit ca. 1000 Fahrzeugen aller Art in Mitteldeutschland vertreten, davon 75 in Halle.

Im Gespräch wurde schnell klar, dass das Carsharing auch heute noch eine Nische in Deutschland ist. Zwar gibt es seit Ende letzten Jahres ein Bundescarsharinggesetz mit vielen guten Ansätzen, es fehlen aber noch die Durchführungsbestimmungen. Ohne die ist es z.B. schwer möglich, Stellflächen auf öffentlichen Straßen für Carsharing auszuweisen.

Auch bei der Elektromobilität gibt es noch einige Baustellen, so fehlt es an ausreichender Ladeinfrastruktur ohne die eine flächendeckende Flotte aus Elektrofahrzeugen natürlich wenig Sinn macht. So oder so finde ich, dass das Carsharing ein Baustein für die Mobilität der Zukunft sein kann. Die Politik muss nur die richtigen Weichen dafür stellen!

#1000malHalle #93von1000

 

Sprechstunde

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch wenn ich in meiner Rolle als Fraktionsvorsitzende derzeit oft in der Landeshauptstadt eingebunden bin, besteht natürlich auch weiterhin das Angebot einer Bürgersprechstunde. Hierfür bitte ich um eine kurze Terminabsprache mit dem Wahlkreisbüro via E-Mail oder Telefon.

Ich freue mich auf Sie

Mit besten Grüßen

Katja Pähle

kontakt@katja-paehle.de

Tel.: 0345/503030
Fax: 0345/503031

 

Termine

Alle Termine öffnen.

23.08.2019, 09:00 Uhr Vertragsunterzeichnung zum Gute-Kita-Gesetz
Bundesministerin Dr. Franziska Giffey, Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Sozialministerin Petra Grimm-Ben …

23.08.2019, 12:00 Uhr Richtfest Globus-Markt

23.08.2019, 18:00 Uhr Parteitag des SPD Kreisverbandes Saalekreis

Alle Termine

Soziale Medien