13.08.2018 in Stadtentwicklung

Bauverein Halle & Leuna eG

 

Sicherlich kennen Sie den Bauverein Halle & Leuna eG oder seine Immobilien schon aus dem Stadtbild von Halle. Die Genossenschaft war unter anderem für die tollen, denkmalgerechten Sanierungen des Johannis- und Lutherviertels verantwortlich. Alleine die über 1000 Wohnungen des Lutherviertels machen einen großen Anteil der insgesamt 7500 Wohnungen in Halle und Umgebung aus. Dabei wird auf eine sozialverträglich Kaltmiete geachtet, die die 6€/m² nicht übersteigt. 

Im Gespräch mit dem Vorstand für Wohnungswirtschaft, Guido Schwarzendahl, wurde auch klar, woran das liegt: Die Genossenschaftsführung ist sich ihrer sozialen Verantwortung durchaus bewusst. Halle hat großes Glück mit seinen Wohnungsunternehmen. Die kommunalen Wohnungsbaugesellschaften und nicht zuletzt die vielen Genossenschaften sorgen dafür, dass Wohnen in der Innenstadt kein Luxus wird. Zwar ist auch bei uns eine Verschärfung der Immobilienmarktes erkennbar und die Mietentwicklungen bieten gewissen Anlass zu Sorge. Allerdings ist die Lage in Halle verglichen mit Großstädten ähnlicher Größe noch entspannt. Bleibt zu hoffen, dass das auch so bleibt. Die SPD Halle und die SPD-Fraktion Stadt Halle werden jedenfalls ihren Teil dazu beitragen!

#1000malHalle #81von1000

 

18.05.2018 in Stadtentwicklung

PMO-Mittel für Peißnitzhaus und Volkspark

 

Das Peißnitzhaus und der Volkspark können sich über 100.000€ bzw. 200.000€ für Sanierungsarbeiten freuen! Die Landesregierung hat damit die Vorschläge von Dr. Andreas Schmidt (SPD) und mir für die Verwendung der PMO-Mittel berücksichtigt. Das Geld stammt aus dem Vermögen der Parteien und Massenorganisationen (PMO-Vermögen) der ehemaligen DDR. Dieses Vermögen soll laut Einigungsvertrag zugunsten gemeinnütziger Zwecke für Investitionen bereit gestellt werden.

Sowohl das Peißnitzhaus als auch der Volkspark stellen ungemein wichtige kulturelle Orte in Halle dar - die Gelder sind hier also sehr gut angelegt!

 

28.04.2018 in Stadtentwicklung

Arbeitseinsatz in der alten Schwemme-Brauerei

 

Jeden letzten Samstag im Monat ruft der Schwemme e.V.​ zum Arbeitseinsatz auf. Über 20 fleißige Helferinnen und Helfer (unter anderem Mitglieder meines Ortsvereins SPD Halle-Mitte) haben deshalb am Samstag schwer geschuftet. Bei schönstem Sonnenschein Trümmer und Schutt wegzuschaffen, macht natürlich hungrig: Also habe ich mich dieses Mal um das Mittagessen gekümmert und bin bei Gelegenheit mit den Menschen ins Gespräch gekommen.

Und auf dem Gelände der ehemaligen Schwemme-Brauerei tut sich so einiges - ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Vielleicht sogar beim nächsten Arbeitseinsatz im Juni? Hier werden immer helfende Hände gesucht.

Mehr Infos findet ihr auf der Website des Vereins: http://schwemme.org/

#1000malHalle #48von1000

 

21.03.2018 in Stadtentwicklung

Brunnenhaus - Gesundbrunnenhaus Halle e.V.

 

Waren Sie schon mal beim Brunnenhaus auf dem Gelände des alten Gesundbrunnenbades? Das schöne Bauwerk ist auf der Quelle errichtet worden, die immerhin einem ganzen Stadtteil Halles seinen Namen gegeben hat. Schon der hallesche Arzt Johann Christian Reil hat hier Anfang des 19. Jh. einen regen Kurbetrieb etabliert. Das Wasser der Quelle ist nämlich sehr eisenhaltig und hat gesundheitsfördernde Eigenschaften.

Vor 10 Jahren hat sich der Bürgerverein "Brunnenhaus - Gesundbrunnenhaus Halle e.V." gegründet und mit enormen Aufwand Spendenmittel gesammelt, um das völlig verwahrloste Haus zu renovieren. Das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen!

Zwischen Pestalozzischule und Stadion gelegen, hält das Häuschen zwar momentan seinen Winterschlaf, im Sommer schaue ich mir es aber auf jeden Fall noch mal an.

Mehr Informationen zum Engagement des Vereins finden Sie auf seiner Website: http://www.brunnenhaus-gesundbrunnen-halle.de

#1000malHalle #41von1000

 

Sprechstunde

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch wenn ich in meiner Rolle als Fraktionsvorsitzende derzeit oft in der Landeshauptstadt eingebunden bin, besteht natürlich auch weiterhin das Angebot einer Bürgersprechstunde. Hierfür bitte ich um eine kurze Terminabsprache mit dem Wahlkreisbüro via E-Mail oder Telefon.

Ich freue mich auf Sie

Mit besten Grüßen

Katja Pähle

kontakt@katja-paehle.de

Tel.: 0345/503030
Fax: 0345/503031

 

Termine

Alle Termine öffnen.

20.01.2019, 09:30 Uhr - 12:00 Uhr Diskussion mit den Jusos Sachsen-Anhalt

21.01.2019, 08:30 Uhr - 09:30 Uhr Arbeitsgespräch

21.01.2019, 09:30 Uhr - 12:00 Uhr Fraktionsvorstand

21.01.2019, 13:30 Uhr - 15:00 Uhr Arbeitsgespräch

21.01.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr Landesvorstandsitzung der SPD

22.01.2019, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr Arbeitsgespräch

22.01.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Kabinettssitzung

22.01.2019, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr Fraktionssitzung

Alle Termine

Soziale Medien