#50: Coca-Cola Werk Halle

#50: Coca-Cola Werk Halle

Gemeinsam mit unserer sachkundigen Einwohnerin für den Wirtschaftsausschuss im Stadtrat, Nicole Ramin, habe ich heute das Werk von Coca-Cola in Halle besichtigt. Am Standort im Gewerbegebiet Neustadt beschäftigt das Unternehmen mehr als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Entstanden aus einem ehemaligen DDR-Betrieb für Getränkeabfüllung, ist die Firma seit 1991 in Halle ansässig. Eine Besonderheit am Standort Halle: Deutschlandweit werden nur hier die sogenannten “Preforms” hergestellt, Plastikrohlinge die später für die verschiedenen Flaschen verwendet werden.

Darüber hinaus hat man sich auf die Abfüllung von kohlensäurefreien Getränken spezialisiert. Ohne Kohlensäure fühlen sich Mikroorganismen viel wohler, sodass bei der Herstellung ganz besonders auf die Hygiene geachtet werden muss. Anfang des Jahres hat Coca-Cola eine neue Eistee-Marke in Deutschland auf den Markt gebracht und der Standort Halle produziert den Tee exklusiv für Deutschland und Westeuropa.

Hättet ihr gedacht, dass 58% der Deutschen noch niemals Eistee getrunken haben? Die ersten Verkaufszahlen sehen jedenfalls vielversprechend aus und die Zukunftsfähigkeit des Standortes und damit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist gesichert.

Vielen Dank für die spannenden Einblicke und den interessanten Rundgang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.